+++  Publikation  ANKÜNDIGUNG
"Working in-between. Die Stadt von der anderen Seite sehen at the interface between urban planning and artistic practice" mit Eva-Maria Baumeister
in
Hilke Berger, Gesa Ziemer (Hrsg.): Culture and Attitude. New Stakeholder of Urban Development
. jovis 2017

+++ 
Wettbewerb  AKTUELL
Städtebaulich-freiraumplanerisches Werkstattverfahren für den öffentlichen Raum im Ortskern von Marienheide mit stern landschaften und ISAPLAN Ingenieur GmbH

+++  Wettbewerb  AKTUELL
Nicht offener städtebaulicher Realisierungswettbewerb als Einladungswettbewerb im kooperativen Verfahren "Städtebauliches Bauleitbild für die Studierenden-Wohnanlage Rütscher Straße Aachen" mit Daniel Schönle Architekturund Stadtplanung und KRAFT.RAUM. Landschaftsarchitektur und Stadtentwicklung

+++  Lehre  AKTUELL

Integriertes Projekt "Experiment Weiß" an der Univesität Siegen, Lehrgebiet Stadtplanung und Planungstheorie


+++  29.06.-02.07.2017 Stadt sehen
Festival und Grande Finale Die Stadt von Morgen im Rahmen von Die Stadt von der anderen Seite sehen am Schauspiel Köln. Programm
Eröffnung 29.06.2017, 18.00
wo Festivalzentrale/ AGORA, Festplatz unter der Mülheimer Brücke an der Mülheimer Freiheit, 5
1063 Köln

+++  18.05.2017  Vortrag
"Stadt sehen als städtisch-theatrale Versuchsanordnung" im Rahmen der Stadt und Netz 2017 mit dem Schwerpunktthema "Lernen"
wann 10.00
wo Haus der Museumsgesellschaft Ulm e.V., Neue Straße 85, 89073 Ulm

+++  06.04.2017  Vortrag
"Stadt sehen als städtisch-theatrale Versuchsanordnung" im Rahmen des Kultursalons Westfälische Küche am Westfälischen Kunstverein Münster.
wann 19.00
wo Westfälischer Kunstverein, Rothenburg 30, 48143 Münster

+++  28.03.2017  Vortrag
"Zwischen Schwellenreiten und res publica" im Rahmen der Küchenkonversatorien
wann 18.00

wo Kunstuniversität Linz, Werkstatt raum&designstrategien, Reindlstraße 16-18, 4040 Linz

+++ 
01.-02.12.2016  Symposium
"Stadt sehen als städtisch-theatrale Versuchsanordnung" im Rahmen des Symposiums un/certain futures. Symposium zur Rolle des Designs in gesellschaftlichen Transformationsprozessen des MA Studienganges Transformation Design (Saskia Hebert, Wolfgang Jonas) der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig.
wo
Aula der HBK, Johannes-Selenka-Platz 1, 38118 Braunschweig

+++  25.11.2016  Stadt sehen
Theatrale Konferenz "Stadt und Theater Denken. Über Strategien und Handlungsanweisungen von Theater zwischen Stadtplanung und Kunst"
im Rahmen von Die Stadt von der anderen Seite sehen am Schauspiel Köln.
Mit Stefan Bachmann (Intendant des Schauspiel Köln), Sebastian Brünger (Kulturstiftung des Bundes), Christian Hampe (Utopiastadt Wuppertal), Ivo Kuyl (ehem. Künstlerischer Leiter des Königlichen Theaters Brüssel), Kully Thiarai (Künstlerische Leiterin des National Theatre Wales) und Renée Tribble (Renée Tribble, Stadtplanerin und PlanBude Hamburg). Moderation Stawrula Panagiotaki (Schauspiel Köln) und Martin Herrndorf (Agora Köln).
wann 16.00
wo Schauspiel Köln, Schanzenstraße 6-20, 51063 Köln

+++  15.11.2016  Vortrag
"Zusammenleben in integrierten Nachbarschaften" im Rahmen des Seminars "Wie wohnen? Grundlagen und Strategien im Umgang mit der Wohnungsfrage" des Fachgebietes Orts- und Regionalplanung (Daniel Schönle) am Städtebau-Institut der Universität Stuttgart.
wann 14.00
wo Universität Stuttgart, Keplerstraße 11, 70174 Stuttgart

+++  08.10.2016  Stadt sehen
Theatrale Konferenz "Im Blick zurück entstehen die Dinge. Eine Expedition auf die andere Seite"
im Rahmen von Die Stadt von der anderen Seite sehen. 
Mit Markus Ambach und Kay von Keitz, Labor Fou und Knüvener Architekturlandschaft, dorisdean, SEE!, dem Master Szenische Forschung der Ruhr-Universität Bochum und subbotnik.
wann 14
.00
wo
Schauspiel Köln,
Schanzenstraße 6-20, 51063 Köln

+++  23.09.2016  Vortrag
"Manifest für die Zusammenstadt" im Rahmen des 40-jährigen Jubiläums des Informationskreises für Raumplanung e.V.
wann 18.00
wo Baukunstarchiv NRW, Ostwall 7, 44137 Dortmund


+++  21.-23.07.2016  Symposium
"Die Stadt von der anderen Seite sehen" im Rahmen des Symposiums Disziplinäre Grenzgänge. Neue Arbeitsfelder in Stadtgestaltung und Stadtforschung - Ein Perspektivwechsel des Studio N° 3111 (Amelie Rost, Yvonne Siegermund, Renée Tribble, Yvonne Werner und Michael Koch) der HafenCity Universität Hamburg.
wo Oberhafen, Stockmeyerstraße 43 und Kraftwerk Bille, Bullerdeich 12-14, Hamburg

+++  07.2016  Wettbewerb
2. Preis beim städtebaulichen Ideenwettbewerb mit Realisierungsteil Wohnen und Gewerbe in Nürnberg. Boxdof-Nordost gemeinsam mit Daniel Schönle Architektur und Stadtplanung und grünewelle Landschaftsarchitektur.
Ausstellung
15.-21.07.2016
wo Boxdorfer Hauptstr. 65, 90427 Nürnberg-Boxdorf


+++  05.07.2016  Stadt sehen
Eröffnung der Dependance, Beginn der Komplizenschaften Raumfähre, Vor-Ort und Mülheimer Wunderkammer, erstes Zwischenfazit von Ich habe mich schon so an das Gebell gewöhnt, offene Probe von WELTPROBEN - Eine Versammlung und Bekanntgabe der Gewinner des Open Call Die andere Seite im Rahmen von Die Stadt von der anderen Seite sehen.
wann
18.00
wo
Festplatz unter der Mülheimer Brücke am Mülheimer Ufer

+++  21.04.2016  Vortrag

"Die Lehren des Knigge" im Rahmen des UrbanSlam2: Gekommen um zu bleiben der Architektenkammer Nordrhein Westfalen.
wann 18.00
wo Baukunstarchiv NRW, Ostwall 7, 44137 Dortmund

+++  16.04.2016, 17.30 Uhr  Vortrag
"Zusammenleben in integrierten Nachbarschaften" im Rahmen der Veranstaltungsreihe von Membran | Plateau für zeitgenössische Autopoietik.7.30 Uhr
wann
17.30
wo
Kolbhalle, Helmholzstraße 8, 50825 Köln


+++  05.03.2016  Stadt sehen
Theatrale Konferenz "Aufbruch in die Zukunft". Auftakt des Stadtprojektes Die Stadt von der anderen Seite sehen des Schauspiel Köln mit subbotnik, Labor Fou, Boris Sieverts, LEGOtopia, PlanBude Hamburg, Markus Ambach und Kay von Keitz, Gesine Danckwart und Valerij Lisac, Bozica Babic und Hanna Hinrichs, Drama Köln e.V. und weiteren (lokalen) Expertinnen und Experten.
Ein Pilotprojekt der Nationalen Stadtentwicklungspolitik des Bundes, gefördert durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit.

wann 14.00
wo
Schauspiel Köln,
Schanzenstraße 6-20, 51063 Köln

+++  seit 12.2015  NUE Tiefes Feld

Überarbeitung der Rahmenplanung für den "Bebauungsplan Nr. 4445 Tiefes Feld" in Nürnberg gemeinsam mit Daniel Schönle Architektur und Stadtplanung.
Neu mit im Team sind Ramboll Studio Dreiseitl Überlingen. Wir feuen uns auf die Zusammenarbeit!

+++  20.11.2015  Interdisziplinärer Austausch

Interdisziplinärer Austausch "KunstStadtPlanung. Aktionsfelder künstlerischer Praxis und Stadtentwicklung"
der Bergischen Universität Wuppertal - Lehrstuhl Landschaftsarchitektur (Isabel Finkenberger und Klaus Overmeyer), der Landesinitiative StadtBauKultur NRW 2020 und von Urbane Künste Ruhr.
wo
Kultur Ruhr GmbH/ Ruhrtriennale, Leithestraße 35, 45886 Gelsenkirchen

+++  seit 09.2015  Stadt sehen

Künstlerische Leitung des zweijährigen Stadtprojektes Die Stadt von der anderen Seite sehen am Schauspiel Köln gemeinsam mit der Regisseurin Eva-Maria Baumeister.

+++  21.07.2015  NUE
Tiefes Feld
Informationsveranstaltung im Rahmen der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung zum Bebauungsplan Nr. 4445 Tiefes Feld in Nürnberg. Neben Vertretern der Stadtverwaltung wird Isabel Finkenberger gemeinsam mit Daniel Schönle die
Planung und das Verfahren sowie die Schritte der Überarbeitung des Rahmenplans vorstellen.
wann 18.00
wo
Henry-Dunant-Schule, Dunantstraße 10, 90431 Nürnberg

+++  06.2015  Wettbewerb

Anerkennung beim
städtebaulichen Ideenwettbewerb Karlsruhe Zukunft Nord gemeinsam mit der Planergruppe Oberhausen und raumwerk.architekten.
Ausstellung
02.-10.07.2015 mit öffentlicher Präsentation am 01.07.2015, 17.00
wo
Freie ev. Gemeinde Karlsruhe, Am Wald 2, 76149 Karlsruhe

+++  29.05.2015  Wettbewerb
Präsentation der Planungsstudie im Rahmen der Planungswerkstatt zur Standortentwicklung der Universität Siegen
durch scape Landschaftsarchitekten und bueroKleinekort in Zusammenarbeit mit Studio if+.
wann 11.30
wo
Universität Siegen, 57076 Siegen

+++  14.04.2015 
Vortrag

"Die Zukunft der Stadt. Städtebauliche Handlungserfordernisse aufgrund von Konversionsprozessen" an der Hochschule Darmstadt.
wann 10.00
wo
Hochschule 21, Harburger Str. 6, 21614 Buxtehude

+++  26.02.2015  Vortrag
Zusammenleben in integrierten Nachbarschaften
im Rahmen des 14. Offenen Forum Familie Wohnen und Familie - vom Recht auf Wohnen und den Möglichkeiten der Verwirklichung in Nürnberg.
wann 14.00
wo Martha, Marthastraße 35, 90482 Nürnberg

+++  15.12.2014  Vortrag
"Komplexität zulassen – Komplexität entwerfen" im Rahmen von Junge Positionen 2014 des BDA Köln. Rezension in koelnarchitektur.de
wann 19.30
wo
Domforum, Domkloster 3, 50667 Köln

+++  24.11.2014  Vortrag

"Stadt und Landschaft denken und planen" an der Hochschule Darmstadt.
wann
14.00
wo
Hochschule Darmstadt, Schöfferstraße 1, 64295 Darmstadt

+++  27.05.2014  Publikation

"Nospolis - Räume gemeinsamer Zukünfte" gemeinsam mit Klaus Overmeyer und Christoph Schlaich.
in Utopiastadt #5/ Clownfish Statement Magazine

+++  12.05.2014  Publikation
Mehr als Wohnen. Vom Zusammenleben in integrierten Nachbarschaften gemeinsam mit Christoph Schlaich.
in Bundeszentrale für politische Bildung (bpb)/ Aus Politik und Zeitgeschehen (APuZ) 20-21.2014/ Wohnen, Beilage zur Wochenzeitung 'Das Parlament', S. 46-52.

+++  02.2014  Planungsstudie
Präsentation der Planungsstudie Stadtquartiere WEITER DENKEN - Nachhaltige Quartiersentwicklung am Beispiel Hochvogelstraße/ Widdersteinstraße vor dem Bauausschuss der Stadt Biberach/ Riss gemeinsam mit bueroschneidermeyer. Die Broschüre ist im Stadtplanungsamt, Museumstr. 2, Zimmer 4 erhältlich.

+++  02.2014  Wettbewerb
2. Preis nach Überarbeitung beim städtebaulichen Ideenwettbewerb im Rahmen des kooperativen Planungsverfahrens zum "Entwicklungsbereich Oststadt und Oßweil" gemeinsam mit bueroschneidermeyer, Daniel Schönle Architektur und Stadtplanung, Köber Landschaftsarchitekten und dem Planungsbüro von Mörner.
Ausstellung 04.-21.02.2014
wo
Autohaus an der Schorndorfer Straße 172, 71638 Ludwigsburg

+++  07.02.2014  Symposium



Symposium der Bergischen Universität Wuppertal - Lehrstühle Landschaftsarchitektur (Isabel Finkenberger und Klaus Overmeyer), Konstruieren und Entwerfen (Christoph Schlaich und Ulrich Königs), Ökonomie des Planens und Bauens (Guido Spars) und Architekturgeschichte und -theorie (Christoph Grafe und Oliver Ziegenhardt). PDF Dokumentation
wann 9.30
wo Pauluskirche am Campus Haspel, Pauluskirchstraße 8, 42285 Wuppertal

+++  01.2014  Publikation

"Vox populi. (Transformations-)potenziale nachkriegsmoderner Freiraumressourcen".
in Bund Heimat und Umwelt (BHU): Grün modern. Bonn 2013 und Stadt+Grün #1/14, S. 31-35.

+++  15.10.2013  Vortrag
Isabel Finkenberger hält einen Vortrag in Hamburg zum Thema "Vox populi. (Transformations-)potenziale nachkriegsmoderner Freiraumressourcen" im Rahmen der Veranstaltung "GRÜN MODERN - Gärten und Parks der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts" des Bund Heimat und Umwelt in Deutschland.
wann 11.30
wo
Hamburg Museum, Holstenwall 24, 20355 Hamburg

+++  22.04.2013

Öffentliche Abendveranstaltung + Ausstellung "Raumunternehmen . Wie Nutzer selbst Stadt entwickeln" der Bergischen Universität Wuppertal, Lehrstühle Landschaftsarchitektur und Ökonomie des Planens und Bauens.
wann 17.30
wo Mirker Bahnhof, Mirker Straße 48, 42105 Wuppertal

+++  22.-23.04.2013
Mirker Bahnhof, Mirker Straße 48, 42105 Wuppertal
Expertenwerkstatt "Raumunternehmen . Nutzergetragene Stadt- und Projektentwicklung" der Bergischen Universität Wuppertal, Lehrstühle Landschaftsarchitektur und Ökonomie des Planens und Bauens im Mirker Bahnhof, Mirker Straße 48, 42105 Wuppertal.

+++  05.-18.10.2012 
Studio if+ ist mit dem Europan 11-Wettbewerbsbeitrag für Würzburg bei der Ausstellung Baubotanische Konzepte - Nachhaltige Strategien zur Stadtentwicklung des Internationalen Zentrums für Kultur- und Technikforschung (IZKT) an der Universität Stuttgart vertreten.

+++  03.09.2012  Vortrag
Isabel Finkenberger hält einen Vortrag in Köln zum Thema "öffentlich ... privat . Und dazwischen die Stadt" im Rahmen der Veranstaltungsreihe "GRÜN, GRÜNER, KÖLN - Gürtel, Parks und Gärten in der Stadt" des Architektur Forum Rheinland e.V.
wann 19.30
wo Domforum, Domkloster 3, 50667 Köln


+++  02.2012
Studio if+ gewinnt einen Sonderpreis des Ministeriums für Infrastruktur und Landwirtschaft des Landes Brandenburg beim Schinkel Wettbewerb 2012 in der Fachsparte Städtebau.